Kategorie
Bez kategorii

Die Methoden zur Kundenbeinflussung im Onlinemarketing

Die Methoden zur Kundenbeinflussung im Onlinemarketing

Der bekannte Professor für Psychologie und Marketing R. Cialdini hat vor 50 Jahren Prinzipien der Überzeugung bearbeitet, die ermöglichen, die Leute wirksam zu beeinflussen.

Der Sozialwissenschaftler hat bis ins Detail erforscht, wie sich verschiedene Techniken im Alltag einsetzen lassen. Es gibt einige Prinzipien der Überzeugung, die uns auch zeigen, warum die Menschen die Grenzen der Moral übertreten und zu Manipulation oder Missbrauch greifen. Er hat sich aber auch mit den positiven Seiten des Ausübens von Einfluss beschäftigt und Prinzipien vorgelegt, die das Unternehmen effektiver steuern ermöglichen.

Die 6 Methoden zur Beeinflussung entstanden durch Experimente sowie dem Austausch mit Verkäufer, Investoren, Werber, Marketingbeschäftigten und weiteren Personen welche im Bereich der Beeinflussung über gute Kenntnisse verfügen.

Es gibt 6 Prinzipien

– Gegenseitigkeit

– Verpflichtung

Social Proof

– Gefallen

– Autorität

– Verknappung

Gegenseitigkeit besteht darin, dass alle Menschen dazu neigen, die Gefälligkeiten zu erwidern. Wenn jemand etwas für Sie tut, müssen Sie auch etwas für diese Person tun, um sich gut zu fühlen.

Wie ist es im Alltag umzusetzen?

– widme deinen Kunden Zeit und Aufmerksamkeit

– geben Sie Muster ihrer Produkte oder kostenlose Materialien

Es geht in Richtung „Wie du mir, so ich dir ” jedoch auf die positive Art und Weise. So bezahlen wir unsere Schulden stets zurück und behandeln andere wie diese uns behandeln.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Kunden jeden Tag einen Grund hätten, sich bei Ihnen zu bedanken

Verpflichtung. Dieser Grundsatz besagt, dass jeder die Notwendigkeit hat, die ergriffenen Maßnahmen fortzusetzen also konsequent zu sein. Dies führt dazu, dass wenn wir uns für etwas entschlossen haben, geneigt sind dies dann auch durchzuziehen und zu vervollständigen. Wenn jemand nach dem Grundsatz der Konsequenz bereits einen Schritt getan hat, wird er einen anderen machen.

Social Proof. Cialdini hat bewiesen, dass sich die Menschen an anderen Menschen orientieren. Das Prinzip von Social Proof stützt sich demnach auf Zahlen. Wir sehen Social Proof fast täglich auf Webseiten z.B. der Facebook Like Button welcher die Anzahl „Gefällt mir“ preisgibt. Oder auch die Anzahl von Downloads eines bestimmten Programmes kann überzeugend wirken.

Gefallen. Menschen arbeiten gerne mit Menschen, die sie mögen. Um es auszunutzen, müssen wir uns kennenlernen. Lächeln wie oft wie möglich, Leute mögen lächelnde Leute. Auch in der E-mail-Nachrichten sollen Sie die Zuneigung und positive Einstellung vorzeigen.

Die Kunden sollen einen konkreten Wert bekommen, weil alle mögen etwas Konkretes zu kriegen. Es kann ein Preisnachlass, kostenloses Muster oder PDF mit professionellen Informationen sein.

Autorität. Wir verspüren eine gewisse Gehorsamkeit gegenüber autoritären Menschen. Nicht umsonst nutzt die Pharmaindustrie für ihre Werbekampagnen meist Ärzte und Krankenschwestern. Uniformen, Jobbezeichnungen oder sogar welchen Wagen eine Person fährt kann uns dazu beinflussen, zu glauben was diese Personen sagen. Aber wie man eine Autorität wird ?

veröffentlichen Sie wertvolle Artikel z.B. Blog oder Podcast

führe wohltätige Tätigkeit und informiere deine Kunden darüber

– verwenden Sie fachmännische Sprache, die aber für Leien zu verstehen ist

Verknappung. Dieses Prinzip besteht darin, dass gewisse Sachen für uns attraktiver sind, wenn wir wissen, dass deren Verfügbarkeit beschränkt ist. Organisieren Sie in der Zeit beschränkte Sonderaktionen. Die Kunden wissen damals, dass es nicht viel Zeit bleibt und wollen die Möglichkeit nicht verpassen, Ihre Waren zu günstigeren Konditionen zu erwerben.

Dodaj komentarz

Twój adres email nie zostanie opublikowany. Pola, których wypełnienie jest wymagane, są oznaczone symbolem *